Search Results

Now showing 1 - 7 of 7
  • Item
    Anforderungen an Forschungsinformationssysteme in Deutschland durch Forschende und Forschungsadministration – Zusammenfassung zweier Studien
    (Luzern : Verein Informationspraxis, 2018) Einbock, Joanna; Hauschke, Christian
    In diesem Artikel werden die Ergebnisse zweier Studien mit Blick auf die Anforderungen an Forschungsinformationssysteme (FIS) in Deutschland zusammenfassend dargestellt und diskutiert. Der erste Teil beschäftigt sich mit den Anforderungen der Forschungsadministration an FIS, während im zweiten Teil die Anforderungen der Forschenden betrachtet werden. Das Ergebnis zeigt diverse Unterschiede in der Betriebsart, den technischen Präferenzen und Rahmenbedingungen der Nutzerinnen und Nutzer auf. In der Diskussion und im Fazit werden Anknüpfungspunkte für die praktische und theoretische Beschäftigung mit dem Thema FIS definiert. Der Beitrag bietet einen Vergleich von Open-Source-Systemen mit kommerziellen FIS. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Einstellung der Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu sowie ihren Erfahrungen mit und Akzeptanz von Open-Source-Lösungen als Alternative zu proprietären Systemen. Weiterhin ist festzustellen, dass Forschende und Forschungsadministration unterschiedliche Zielsetzungen mit der Nutzung eines FIS verbinden.
  • Item
    Editorial - Willkommen zur ersten Ausgabe der Informationspraxis!
    (Luzern : Verein Informationspraxis, 2015) Böhner, Dörte; Fahrenkrog, Gabriele; Hauschke, Christian; Heller, Lambert; Mumenthaler, Rudolf
    [no abstract available]
  • Item
    OPTIMETA – Strengthening the Open Access publishing system through open citations and spatiotemporal metadata 
    (Sofia : Pensoft, 2021) Hauschke, Christian; Nüst, Daniel; Cordts, Anette; Lilienthal, Svantje
    The BMBF project OPTIMETA aims to strengthen the Open Access publishing system by connecting open citations and spatiotemporal metadata from open access journals with openly accessible data sources. For this purpose, we will extend Open Journal Systems (OJS) to give it functionalities for collecting and distributing open data by developing two OJS plugins for capturing citation networks and articles' spatial and temporal properties as machine-readable and accessible metadata. We will ensure the target group-orientated design of the plugins by performing a comprehensive needs analysis for key stakeholders: the editors or operators of OA journals and the researchers, as authors and readers of articles. The developments will be designed and tested in cooperation with several independent journals and OA publishers. Overall, OPTIMETA supports the attraction of independent OA journals as publication venues by substantially improving the discoverability and visibility of OA publications through enrichment and interlinking of article metadata.
  • Item
    Bericht vom 4. VIVO-Workshop 2019
    (Heidelberg : Universitätsbibliothek, 2020) Altemeier, Franziska; Hauschke, Christian; Fraumann, Grischa; Schön, Petra; Schunk, Daniel; Triggs, Graham; Walther, Tatiana
    Beim 4. VIVO-Workshop 2019 an der Technischen Informationsbibliothek (TIB) wurde über das Open-Source-Forschungsinformationssystem VIVO und dessen Anwendung in verschiedenen Institutionen berichtet und diskutiert. Dabei wurden einerseits technische Lösungen vorgestellt, andererseits über Konzepte wie Profilhoheit diskutiert. Der Workshop beinhaltete eine interaktive Session, in der verschiedene Themen aus der Community diskutiert und weiterentwickelt wurden.
  • Item
    Roadmap to FAIR Research Information in Open Infrastructures
    (Abingdon : Routledge, 2021) Hauschke, Christian; Nazarovets, Serhii; Altemeier, Franziska; Kaliuzhna, Nataliia
    The FAIR Principles were designed to improve the findability, accessibility, interoperability and reusability of data holdings by humans and machines. The principles can be applied to research information too. We present the results of the discussions that took place during the series of online workshops with experts on Research Information and FAIR Guiding Principles. We provide high-level criteria on how to foster findable, accessible, interoperable and reusable, and we hope that our roadmap for FAIR research information in open infrastructures bring many benefits to a diverse group of stakeholders of the scientific ecosystem.
  • Item
    Open Science und die Bibliothek – Aktionsfelder und Berufsbild
    (Graz : Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare, 2019) Blümel, Ina; Drees, Bastian; Hauschke, Christian; Heller, Lambert; Tullney, Marco
    Eine durch die Digitalisierung veränderte und auf Open Science ausgerichtete Wissenschaftspraxis benötigt angepasste Infrastrukturen und Services. Daraus ergeben sich verschiedene neue oder veränderte Aktionsfelder für wissenschaftliche Bibliotheken und Infrastruktureinrichtungen. Zu nennen sind zum Beispiel die nicht-textuellen Materialien wie Forschungsdaten, AV-Medien oder Software und die Umsetzung der FAIR-Prinzipien. Hinzu kommen neue Aufgaben im Bereich der Forschungsinformationen, zum Beispiel in der Unterstützung institutioneller Forschungsinformationssysteme, die Gestaltung von Open Access, die Unterstützung kollaborativen wissenschaftlichen Arbeitens sowie die Schaffung von offenen Infrastrukturen. In diesem Artikel werden diese Felder kurz vorgestellt und sich daraus abzeichnende Anforderungen an das bibliothekarische Berufsbild skizziert.
  • Item
    Are Conference Posters Being Cited?
    (Lausanne : Frontiers Media, 2021) Haupka, Nick; Schröer, Cäcilia; Hauschke, Christian
    We present a small case study on citations of conference posters using poster collections from both Figshare and Zenodo. The study takes into account the years 2016-2020 according to the dates of publication on the platforms. Citation data was taken from DataCite, Crossref and Dimensions. Primarily, we want to know to what extent scientific posters are being cited and thereby which impact posters potentially have on the scholarly landscape and especially on academic publications. Our data-driven analysis reveals that posters are rarely cited. Citations could only be found for 1% of the posters in our dataset. A limitation in this study however is that the impact of academic posters was not measured empirical but rather descriptive.