Search Results

Now showing 1 - 3 of 3
  • Item
    PID Network Deutschland – Vision einer vernetzten und offenen Wissenschaftslandschaft
    (Zenodo, 2023) Burger, Felix; Czerniak, Andreas; Fischer, Barbara; Glagla-Dietz, Stephanie; Messerschmidt, Lena; Pampel, Heinz; Schirrwagen, Jochen; Schrader, Antonia; Vierkant, Paul; Ziedorn, Frauke
    In einer zunehmend digitalen Wissenschaftslandschaft ist die dauerhafte und verlässliche Identifizierung der mit Forschungsprozessen verknüpften Ressourcen, seiner Akteure und ihrer Forschungsprodukte mittels Persistent Identifiern (PIDs) unerlässlich geworden. Mit der wachsenden Bedeutung von PIDs im Forschungsalltag und zunehmend auch in kulturellen Kontexten erhöhen sich aber auch die Anforderungen an deren effiziente Nutzbarkeit. Gleichzeitig werden die Nutzenden mit einer großen Vielfalt sehr unterschiedlicher Angebote an PID-Systemen und ihrer Einsatzmöglichkeiten konfrontiert. Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für 36 Monate geförderte Projekt „PID Network Deutschland“ verfolgt daher das Ziel, ein Netzwerk bereits bestehender und sich aktuell formierender Agierender rund um die persistente Identifikation von Personen, Organisationen, Publikationen, Ressourcen und Infrastrukturen im Bereich der digitalen Kommunikation in Wissenschaft und Kultur zu etablieren. Hierdurch soll nicht nur die Verbreitung und Vernetzung von PID-Systemen in Deutschland, sondern auch deren Einbettung in internationale Infrastrukturen, wie Wissensgraphen, optimiert werden. Die Erkenntnisse aus dem Projekt werden in Empfehlungen in einer nationalen PID-Roadmap für Deutschland münden und somit die Vision einer vernetzten und offenen Wissenschaftslandschaft schärfen. Unter diesem Leitsatz gibt das Poster einen Überblick über die verschiedenen Anwendungsfälle von PIDs, die im Projektkontext fokussiert werden. Dadurch sollen der Status Quo der gegenwärtigen PID-Landschaft veranschaulicht und potenzielle Handlungsbedarfe identifiziert werden. Der Projektantrag (https://gfzpublic.gfz-potsdam.de/pubman/faces/ViewItemOverviewPage.jsp?itemId=item_5014807) gibt weitere Einblicke in die Ziele des Vorhabens. Partnerinstitutionen im Projekt sind DataCite, die Deutsche Nationalbibliothek, das Helmholtz Open Science Office, die Universitätsbibliothek Bielefeld und die Technische Informationsbibliothek (TIB).
  • Item
    PID Network Deutschland: Netzwerk für die Förderung von persistenten Identifikatoren in Wissenschaft und Kultur
    (Potsdam : Helmholtz Open Science Office, 2023) Bertelmann, Roland; Buys, Matthew; Kett, Jürgen; Pampel, Heinz; Pieper, Dirk; Scholze, Frank; Sens, Irina; Burger, Felix; Dreyer, Britta; Glagla-Dietz, Stephanie; Hagemann- Wilholt, Stephanie; Hartmann, Sarah; Schrader, Antonia C.; Schirrwagen, Jochen; Summann, Friedrich; Vierkant, Paul
    [No abstract available]
  • Item
    ORCID DE 2 – Konsolidierung der ORCID-Informationsinfrastruktur in Deutschland
    (Zenodo, 2019) Bertelmann, Roland; Cruse, Patricia; Niggemann, Elisabeth; Pieper, Dirk; Sens, Irina; Burger, Marleen; Dasler, Robin; Dreyer, Britta; Elger, Kirsten; Fenner, Martin; Hagemann-Wilholt, Stephanie; Hartmann, Sarah; Höhnow, Tobias; Kett, Jürgen; Pampel, Heinz; Pietsch, Christian; Schirrwagen, Jochen; Summann, Friedrich
    [No abstract available]