Search Results

Now showing 1 - 10 of 130
  • Item
    Herbst TIB DOI Konsortium online Workshops - Metadaten Best Practice
    (Hannover : Technische Informationsbibliothek, PID Competence Center, 2021-11-09) Taller, Nelli; Dreyer, Britta; Burger, Felix; Hagemann-Wilholt, Stephanie
    Folien für den virtuellen Workshop "Herbst TIB DOI Konsortium online Workshops - Metadaten Best Practice".
  • Item
    ORCID Germany Consortium - Numbers and Figures
    (Zenodo, 2018) Vierkant, Paul; Pampel, Heinz; Bertelmann, Roland; Dreyer, Britta
    This poster shows the development and status of the ORCID Germany Consortium.
  • Item
    open-access.network. Wie gestalten wir die Zukunft?
    (Zenodo, 2023) Benz, Martina; Kirchner, Andreas; Mikautsch, Emilia; Strauß, Helene
    Das Poster "open-access.network. Wie gestalten wir die Zukunft?" wurde im Rahmen des BMBF-geförderten Projekts open.access-network erstellt und für die Open-Access-Tage 2023 angenommen. Das Poster skizziert den Weg zur Verstetigung des Kompetenz- und Vernetzungsportals open-access.network. Mit Blick auf das Ziel eines Community-basierten Organisations- und Finanzierungsmodells, wird aktiv zur Interaktion mit dem Poster sowie zur Ideen- und Meinungsäußerung zur Verstetigung eingeladen.
  • Item
    Semi-supervised identification of rarely appearing persons in video by correcting weak labels
    (New York City : Association for Computing Machinery, 2016) Müller, Eric; Otto, Christian; Ewerth, Ralph
    Some recent approaches for character identification in movies and TV broadcasts are realized in a semi-supervised manner by assigning transcripts and/or subtitles to the speakers. However, the labels obtained in this way achieve only an accuracy of 80% - 90% and the number of training examples for the different actors is unevenly distributed. In this paper, we propose a novel approach for person identification in video by correcting and extending the training data with reliable predictions to reduce the number of annotation errors. Furthermore, the intra-class diversity of rarely speaking characters is enhanced. To address the imbalance of training data per person, we suggest two complementary prediction scores. These scores are also used to recognize whether or not a face track belongs to a (supporting) character whose identity does not appear in the transcript etc. Experimental results demonstrate the feasibility of the proposed approach, outperforming the current state of the art.
  • Item
    Quo vadis, VIVO? Stand und Entwicklung
    (Zenodo, 2017) Hauschke, Christian
    Vortrag mit den Highlights der VIVO-Conference 2017, einem Überblick über VIVO 1.10 und einem Ausblick auf die VIVO-Aktivitäten der TIB.
  • Item
    Wissenschaftliche Videos im Semantic Web - das AV Portal der TIB in der Linked Open Data Cloud
    (Reutlingen : Berufsverband Information Bibliothek e. V., 2017) Saurbier, Felix
    Die Technische Informationsbibliothek (TIB) hat sich zum Ziel gesetzt, die Nutzung und Verbreitung ihrer Sammlungen nachhaltig zu fördern und setzt dazu konsequent auf Semantic Web-Technologien. Durch die Bereitstellung von "Linked Library Data" können Bibliotheken und Informationsdienstleister die Sicht- und Auffindbarkeit ihrer Bestände signifikant erhöhen. Denn zum einen vereinfachen strukturierte Daten, die interoperabel sowie maschinenlesbar sind, die Nachnutzung durch Dritte entscheidend. Zum anderen ermöglichen sie wesentlich differenziertere sowie effizientere Suchanfragen und unterstützen Bibliotheksnutzer sowohl im Retrieval als auch in der Weiterverarbeitung der für sie relevanten Informationen. Vor diesem Hintergrund veröffentlicht die TIB umfangreiche Meta- und Erschließungsdaten der wissenschaftlichen Filme ihres AV-Portals im standardisierten Resource Description Format (RDF) und stellt auf diesem Weg einen neuen und innovativen Service zur Nachnutzung und Verlinkung ihrer Datensätze zur Verfügung. In unserem Vortrag möchten wir zeigen, welche Mehrwerte sich auf Basis der eingesetzten Linked Open Data-Technolgien im Kontext audiovisueller Medien generieren lassen und die Nutzung von Linked Open Data im AV-Portal der TIB vorstellen. Besonderes Augenmerk soll dabei erstens auf den semantischen Erschließungsdaten liegen, die durch automatisierte Verfahren der Bild-, Text- und Spracherkennung generiert werden. Zweitens sollen die darauf aufbauenden Mehrwertdienstleistungen - wie die semantische Anreicherung mit zusätzlichen relevanten Informationen und die Verlinkung weiterführender Ressourcen - vorgestellt werden. Schließlich soll drittens demonstriert werden, wie durch die Bereitstellung der autoritativen sowie zeitbasierten, automatisch generierten Metadaten als Linked Open Data unter einer Creative Commons-Lizenz die freie Nachnutzung der Daten des AV-Portals durch Dritte ermöglicht wird.
  • Item
    Open-Access-Publikationsfonds der Leibniz-Gemeinschaft – Zentraler Fonds für eine dezentrale Forschungsorganisation
    (Zenodo, 2016) Tullney, Marco; Eppelin, Anita
    [no abstract available]
  • Item
    To OER or not to OER? A question for academic libraries
    (Den Haag : IFLA, 2016) Stummeyer, Sabine
    The growing demand for higher education and the ongoing developments in ICT infrastructure have created unique challenges for higher education institutions. Open Educational Resources (OER) were once created to provide an easy access to learning material in order to support especially the education systems of developing countries. Now they can play an important role for higher education institutions in supporting their teaching staff to create effective teaching and learning environments for their students to encourage greater individual engagement with information. Academic librarians and libraries have a long tradition in providing information to their users. With regard to OER, key roles are creating digital repositories, providing metadata, resource description and indexing, managing and clearing intellectual property rights or storing and dissemination of OER. New challenges can be promoting „openness“ and „open resources“ and the role that librarians and library professionals play by helping users describe, discover, manage and disseminate OER and related copyright expertise. As an added value, academic libraries are offering infrastructure, trusted relationships and communities of practice to the OER-movement. They are integrating collaborative, open cooperation to teaching and research work – the library as a "OER knowledge manager” and therefore they are strengthening their central position to the academic community.
  • Item
    Open Science - Eine Chance für den Fortschritt? ...und etwas #ScholComm-Praxis
    (Hannover : Technische Informationsbibliothek, 2018) Heller, Lambert
    [no abstract available]
  • Item
    Umsetzung des KDSF-Datenmodells in VIVO
    (Zenodo, 2017) Walther, Tatiana; Hauschke, Christian
    Im Rahmen des Projekts „Umsetzung Kerndatensatz Forschung in VIVO“ wird am Open Science Lab der Technischen Informationsbibliothek Hannover (TIB) der Versuch unternommen, den Kerndatensatz Forschung in das Forschungsinformationssystem VIVO zu integrieren. Entwurf KDSF-VIVO-Alignment und KDSF-VIVO-Extension: https://github.com/VIVO-DE/VIVO-KDSF-Integration